Sie sind hier:

Sport auf Kuba

Sport auf Kuba

Tauchen ist auf Kuba eine beliebte Sportart. Die Unterwasserwelt von Kuba fasziniert jeden Taucher auf Kuba.

Sport auf Kuba:

Tauchen ist auf Kuba eine beliebte Sportart. Die Unterwasserwelt von Kuba fasziniert jeden Taucher auf Kuba.

Kuba ist für zwei Sportarten bekannt, die auch gleichzeitig die Nationalsportarten von Kuba sind. Zum einen Boxen zum anderen Baseball. Diese beiden Nationalsportarten sind ein Überrest aus der Zeit, in der Kuba von den USA besetzt gewesen ist.

Vor allem in Havanna und in Santiago de Cuba sind die beiden Sportarten an jeder Ecke zu finden. Das was in Deutschland der Boltzplatz ist, auf dem die Kinder hier spielen, ist auf Kuba der Baseballplatz und der Ring. Ausländische Zuschauer sind bei solchen Veranstaltungen immer willkommen. Die Gelegenheit sollte genutzt werden, bei einem Aufenthalt auf Kuba.

Neben den eigenen Sportarten haben sich die Einwohner von Kuba sehr stark an ihren ausländischen Gästen orientiert. Auf Kuba gibt es sehr viele Sportmöglichkeiten. Das für die Touristen organisierte Tauchen spielt hierbei eine große Rolle.

Die Bedingungen für das Tauchen sind um den ganzen kubanischen Archipelagos ideal. Die durchschnittliche Wassertemperatur auf das Jahr gesehen beträgt 26 Grad Celsius. Die Sichtweiten betragen zwischen 20 Metern und 40 Metern je nach Tauchplatz. Ganz besonders um Kuba herum liegen sehr viele Wracks, die von der wirtschaftlichen Bedeutung von Kuba zeugen und das Herz jeden Wracktauchers höher schlagen läßt.

Der absolute Tauchtipp ist das Areal, welches Jardines de la Reina genannt wird. Die Übersetzung für den Namen lautet Gärten der Königin. Die Gärten der Königin sind die Heimat von Bullenhaien, Hammerhaien, Leopardenhaien, Makos, Riffhaien, Seidenhaien, Walhaien und Weißspitzenhaien.

Neben den „Gärten der Königin“ ist die Region um Varadero für Taucher ein beliebtes Ziel. Die Tauchregion reicht von Matanzas bis zu den ganz im Westen liegenden Archipel Jardines del Rey. Diese Jardines (Gärten) sind dem König gewidmet. Am Strand von Varadero gibt es drei Tauchbasen, die Tauchsafaris auf in die Gärten des Königs anbieten.

Etwas ruhiger geht es auf der Cayo Levisa zu. Auf dieser kleinen Insel, etwa 100 westlich von Havanna, kann man davon ausgehen, das man nicht allzu viele Touristen trifft, mit denen man sich einen Tauchplatz teilen muss. An der Cayo Levisa finden sich Papageienfische, Nassaubarsche, Lippfische und Riffbarsche. Neben den Fischen sind die Sternkorallen und die Hirnkorallen interessant. Der tiefste Punkt an den Tauchplätzen der Cayo Levisa ist etwa 30 m tief.

Auf der Isla de la Juventud (Insel der Jugend) befinden sich sehr gut organisierte Tauchbasen. Im Hotel „El Colony“ befindet sich eine der größten Tauchbasen in der Karibik.

Auf Kuba gibt es vier Dekompressionskammern. Diese befinden sich auf der Isla de la Juventud, Havanna, Varadero und in Santiago de Cuba.

Die meisten Sportmöglichkeiten auf Kuba hat der Besucher in Varadero. Im ältesten aller Touristenorte auf Kuba, hat man sich ganz auf die sportlichen Bedürfnisse des ausländischen Publikums eingestellt.

Allein in Varadero gibt es zum Golf spielen acht 18-Loch-Plätze. Zum Vergleich im gesamten übrigem Kuba gibt es lediglich in Havanna noch einen einzigen 9-Loch-Platz. Der 18-Loch-Golfplatz in Varadero im „Varadero Golf Club“ gilt als einer der schönsten Golfplätze in der gesamten Karibik.

Eine Besonderheit des Schwimmen auf Kuba ist die Möglichkeit in Bahia de Naranjo und in Varadero in einem der Delfinarien mit den Delfinen zu schwimmen. Da diese Schwimmtouren durch die Delfinarien ein gerade bei Kindern sehr beliebtes Ausflugsziel sind, sollte man schon bei Öffnung der Delfinarien dort sein.

In Varadero werden auch andere Sportangebote wie Mountenbiketouren, Trekkingbiketouren und Pferde Ausritte angeboten. Von diversen anderen Startorten werden interessante Exkursionen angeboten. Diese lassen sich bei den jeweiligen Reiseveranstaltern vor Ort buchen. So wird zum Beispiel von Havanna aus eine Radtour nach Vinales und von Trinidad werden Reitausflüge in das Valle de los Ingenios und Wanderungen in die Sierra Escambray. Das Rafting Angebot und Kajakfahrten werden in der Region Baracoa angeboten.